Orientierungslauf in Deutschland


Junioren-Europacup in Arnoldstein

Ganz im Süden Österreichs startet der Nachwuchs in diesem Jahr zum Europacup. Insgesamt 15 Nationen werden vom 15. – 17. September bei drei Entscheidungen um europäische Titel kämpfen. Im deutschen Aufgebot stehen zusammen 10 Läuferinnen und Läufer.

Blick auf Arnoldstein
Blick auf Arnoldstein  Foto: Wikipedia

Zum Wettkampfprogramm gehört jeweils eine Entscheidung im Sprint, der Staffel und über die Langdistanz. Die Kategorien beim Junioren-Europacup (JEC) sind traditionell Damen und Herren 18 und 20. Für das deutsche Team gemeldet sind:

Hanna Müller (TV Kippenheim)		W18                      
Leonore Winkler(USV Jena) W18
Patricia Nieke (USV TU Dresden) W18
Theresa Flechsig (USV TU Dresden) W18
Susen Lösch (USV Jena) W18
Anna Reinhardt (USV TU Dresden) W20

Moritz Döllgast (TV Oberbexbach) M18
Bojan Blumenstein (OSC Kassel) M18
Felix Späth (OLG Siegerland) M20
Franz Cruse (SV Robotron Dresden) M20


Um die Betreuung des Nachwuchsteams kümmern sich Insa Müller und Bernd Hoffmann.

Das Wettkampfzentrum zum JEC befindet sich in der Marktgemeinde Arnoldstein, welche im Gailtal, im Bundesland Kärnten liegt. Im Dreiländereck zwischen Italien, Slowenien und Österreich werden die Wettkämpfe in und rund um das Gebiet der südlichen Kalkalpen ausgetragen.

Der Sprint am Donnerstag führt durch teilweise suburbanes Gebiet, aber auch über offenes Land und bewaldete Hügel. Zur Staffelentscheidung am Freitag geht es durch typisch kontinentales Gelände. Über die Langdistanz am Samstag erwartet die Teilnehmer zum Abschluss des JEC noch mal ein sehr detailreiches Laufgebiet mit zahlreichen Steinformationen.


Mehr:
Homepage Veranstalter

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 15.09.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum