Orientierungslauf in Deutschland


Finale im Sprint verpasst

Ausgerechnet der Weg zum letzten Posten wurde zahlreichen Läufern am Vormittag im Zentrum von Aix-les-Bains zum Verhängnis. Auch Sören Riechers vergab beim Anlaufen des Kontrollpunktes im Vorlauf über die Sprintdistanz die Chance auf den Finaleinzug. Die weiteren vier deutschen Starter schafften den Einzug ins Finale der Weltmeisterschaften ebenfalls nicht.

Sören Riechers stand bereits mit einem Bein im Finale.
Sören Riechers stand bereits mit einem Bein im Finale.  Foto: Fred Härtelt

Punkt 9 Uhr begaben sich die ersten Damen auf die ca. 2,5 Kilometer langen Strecken in Aix-les-Bains. 35 Minuten später folgten die Herren im ca. 2,8 Kilometer langen Rennen. Den Anfangsteil der Bahn, der durch parkähnliches Gelände führte, absolvierten die deutschen Nationalläufer noch ohne große Probleme. Der zweite Streckenabschnitt im urbanen Gelände bereitete mehr Schwierigkeiten.

Sowohl Anna Biller, Robert Krüger als auch Christoph Brandt verloren an einer Postenverbindung für Sprintverhältnisse sehr viele Sekunden. Auf der laufbetonten Strecke mit 11-13 Posten im Damen- und Herrenrennen war diese Zeit dann nicht mehr aufzuholen.
Für Christiane Tröße war es im Qualifikationsrennen ein technisch versöhnlicher Abschluss, auch wenn es läuferisch nicht gereicht hatte.

Robert Krüger scheiterte knapp am Finaleinzug.
Robert Krüger scheiterte knapp am Finaleinzug.  Foto: Fred Härtelt

Mit einer Zeit, die für die Qualifikation ins A-Finale gereicht hätte, steuerte Sören Riechers leicht verunsichert auf den Bereich des letzten Postens zu. Viele Zuschauer und eine dementsprechende Atmosphäre hatten schon vorher nicht wenige Läufer sichtlich irritiert. Beim Anlaufen des Postens folgte Riechers dann dem vor ihm laufenden Letten, der direkt über die gesperrten Rasenflächen lief. Auch wenn der Bielefelder Auswahlläufer sein Missgeschick sofort bemerkte und wieder auf die Wegvariante außenrum wechselte, war die Disqualifikation nur noch reine Formsache. Im Zielbereich war die Enttäuschung dann dementsprechend sehr groß.

Diese oder eine andere Regelüberschreitung sorgte am Vormittag für die Disqualifikation zahlreicher Läufer. Auch große Namen können daher heute Nachmittag das Sprintfinale nur als Zuschauer verfolgen.

Ausgetragen wird diese Entscheidung ab 15 Uhr im Chambery, 20 km von Aix-les-Bains entfernt. Über mehrere Anbieter kann das Finale live verfolgt werden.

Christoph Brandt mit vollem Einsatz für Deutschland.
Christoph Brandt mit vollem Einsatz für Deutschland.  Foto: Fred Härtelt

Ergebnisse


Damen

Vorlauf A

1. Gustafsson, Linnea	SWE		15.28 min
20. Tröße, Christiane GER 19:34 min


Vorlauf B

1. Wyder, Judith		SWE		16:53 min
19. Biller, Anna GER 20:38 min


Volauf C

1. Eliasson, Lena		SWE		17:03 min


Herren

Vorlauf A

1. Holmberg, Andreas		SWE		15:09 min
21. Brandt, Christoph GER 17:36 min


Vorlauf B

1. Mueller, Matthias		SUI		15:02 min
17. Krüger, Robert GER 16:48 min


Vorlauf C

1. Kyburz, Matthias		SUI		15:15 min
Riechers, Sören GER Disq


Mehr:
Homepage WM in Frankreich - Liveabschnitt

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 16.08.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum