Orientierungslauf in Deutschland


Nominierungen für die nächste Weltcuprunde

Erst eine Woche sind seit der letzten Weltcuprunde Belgien/Schweiz vergangen,
da heißt es für die Nationalteam- Läufer schon wieder neue
Ziele setzen:
Für die Weltcupläufe in Skandinavien (Norwegen und Schweden) vom 29.7. bis zum 7.8. sind
vom Trainerrat nominiert:

Damen:
Karin Schmalfeld (BSV Halle- Ammendorf), Anke Xylander (USV TU Dresden), Meike Jaeger (Gundelfinger Turnerschaft)
Herren:
Ingo Horst (TV 1898 Alsbach), Peter Legat (OLG Elsenzgau), Hendrik Lapp (Gundelfinger Turnerschaft)


Als Trainer werden Björn Axel Gran (Norwegen) und Christer Ivarsson das Team begleiten.

Rund 3 Monate vor der Europameisterschaft in Ungarn stehen die ersten Läufer und
Läuferinnen gest, die für Deutschland starten werden:
Nach dem ersten Weltcup-Staffellauf nominierte Herrentrainer Björn-Axel Gran
Ingo Horst und seinen ehemaligen Vereinskollegen Peter Legat. „Ich will damit zeigen, dass für mich bei den Herren in diesem Jahr die Staffel im Vordergrund steht“, begründete der Bundestrainer seine Entscheidung.
Bei der Staffel in der Schweiz kam Ingo als 7. direkt mit den Führenden von der Startstrecke wieder, Peter Legat schaffte es, den Anschluss nach vorne zu halten und die Staffel lag an elfter Stelle. Nachdem Robert Dittmann auf der dritten Strecke einige große Fehler machte, reichte es am Ende dann nur zu Platz 20.
Bei den Damen ist bisher Karin Schmalfeld (BSV Halle Ammendorf) vornominiert, die nach ihrem Weltcupauftakt an phantastischer 10. Stelle in der Gesamtwertung rangiert.
Rund 3 Monate vor der Europameisterschaft in Ungarn stehen die ersten Läufer und
Läuferinnen gest, die für Deutschland starten werden:
Nach dem ersten Weltcup-Staffellauf nominierte Herrentrainer Björn-Axel Gran
Ingo Horst und seinen ehemaligen Vereinskollegen Peter Legat. „Ich will damit zeigen, dass für mich bei den Herren in diesem Jahr die Staffel im Vordergrund steht“, begründete der Bundestrainer seine Entscheidung.
Bei der Staffel in der Schweiz kam Ingo als 7. direkt mit den Führenden von der Startstrecke wieder, Peter Legat schaffte es, den Anschluss nach vorne zu halten und die Staffel lag an elfter Stelle. Nachdem Robert Dittmann auf der dritten Strecke einige große Fehler machte, reichte es am Ende dann nur zu Platz 20.
Bei den Damen ist bisher Karin Schmalfeld (BSV Halle Ammendorf) vornominiert, die nach ihrem Weltcupauftakt an phantastischer 10. Stelle in der Gesamtwertung rangiert.


Autor: Andreas Spengler
Eingestellt am 18.06.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum