Orientierungslauf in Deutschland


Jugend-EM Ankunft in Tschechien

Am Freitag-Nachmittag fallen bei der JEM in Jindrichuv Hradec über die Sprintdistanz die ersten Entscheidungen. Das Deutsche Team ist bereits seit Mittwoch vor Ort, um sich im relevanten Gelände einzustellen.

Logo JEM 2011
Logo JEM 2011

Deutschland wird durch ein sehr junges Team vertreten. Insgesamt 7 JEM-Debütanten stehen am Start und wollen sich erstmals mit der Konkurrenz messen. Einzig Susen Lösch und Theresa Flechsig können bereits auf internationale Einsätze zurückblicken.

Bei der ersten Trainingseinheit im Gebiet des "Tschechischen Kanada" mit vielen freiliegenden Steinen und diffusen Vegetationsbeständen mussten die Läufer lernen die Balance zwischen hoher Sicherheit und hohem Tempo zu finden, da zu viel Zeit verloren geht, wenn alle Objekte mitgelesen werden. Beim heutigen Modelevent für die Langstrecke absolvieren die Athleten den letzten Test, bevor die Veranstaltung am Freitag offiziell eröffnet wird.

Kartenausschnitt Zvole
Kartenausschnitt Zvole

Das Deutsche Team in Jindrichuv Hradec:


D16:
Hanna Müller (TV Kippenheim)
Patricia Nieke (USV TU Dresden)
Leonore Winkler (USV Jena)

D18:
Theresa Flechsig (USV TU Dresden)
Susen Lösch (USV Jena)

H16:
Moritz Döllgast (TV Oberbexbach)
Arne Fuchs (OLG Siegerland)
Mark Otto (TOLF Berlin)

H18:
Jan Felix Topp (SV Worpswede)


Mehr:
Homepage Veranstalter
Artikel Nominierung

Autor: Christian Gieseler
Eingestellt am 23.06.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum