Orientierungslauf in Deutschland


Sechsköpfige JWM-Mannschaft nominiert

Am vergangenen Sonntag fanden im Rahmen des Bundesranglistenlaufs am Werbellin-See auch die Qualifikationsläufe für die Junioren-WM statt. Während bei den Jungs größere Überraschungen ausblieben, sieht das Mädchenteam etwas anders aus, als viele erwartet haben.

Franz Cruse steht im JWM-Team
Franz Cruse steht im JWM-Team  Foto: Post SV Dresden

Das Qualifikationsrennen der Mädchen fand auf der knapp 10 km langen Damenelitebahn statt. Susen Lösch (USV Jena) konnte sich gegen alle Elite-Konkurrentinnen durchsetzen und gewann den Bundesranglistenlauf sowie die Qualifikation. Allerdings entschied sie sich schweren Herzens auf einen Start bei der Junioren-WM zugunsten der Jugend-EM zu verzichten. Ein Doppelstart bei beiden Veranstaltungen war vom Trainerrat bereits sehr langfristig ausgeschlossen worden. Eine seriöse Teilnahme an zwei unterschiedlichen internationalen Meisterschaften, die innerhalb von zwei Wochen stattfinden, inklusive der damit verbundenen mentalen und physischen Belastung wurde als kaum durchführbar eingeschätzt und daher zum Schutz der Nachwuchsathleten untersagt.

Einen ebenfalls sehr starken Lauf konnte Anna Reinhardt (USV TU Dresden) zeigen. Nach zwei Dritteln des Rennens sogar noch in Führung liegend, verlor sie bis zum Ende nur knapp 2 Minuten auf Susen und wurde Zweite in der Qualifikation. Anna wohnt und trainiert bereits seit vielen Monaten in Lodz (Polen) und fand dort hervorragende Trainingsbedingungen vor. Unter anderem trainiert sie zusammen mit zwei polnischen Mädchen, die ebenfalls bei der JWM antreten werden.

Josephine Greiner startet bei der JWM für Deutschland
Josephine Greiner startet bei der JWM für Deutschland  Foto: Daniel Härtelt

Platz 3 ging an Resi Rathmann (SV Schmalkalden), die sich erfreulicherweise ebenfalls im Vorderfeld der Damenelite einordnen konnte. Neben Anna und Resi wurde als drittes Mädchen aufgrund ihrer Vorleistungen Josephine Greiner (TSV Grünwald) nominiert. Sie konnte aufgrund einer Abiturprüfung am Montagmorgen nicht am Sonntagsrennen teilnehmen.

Den Qualifikationslauf der Jungen konnte Bojan Blumenstein (OSC Kassel) vor Christoph Prunsche (TUS Lübbecke) und Franz Cruse (SV Robotron Dresden) gewinnen. Alle drei kamen innerhalb von etwa 3 Minuten von der 11,7 km langen Bahn. Dahinter klaffte eine recht große Lücke von knapp 7 Minuten zu den nächsten Läufern. Daher entschied der Trainerrat, nur die ersten drei für das JWM-Team zu nominieren. Bojans Nominierung für die JEM wird mit seinem Start bei der JWM hinfällig.

Wir gratulieren allen Nominierten und wünschen für die JWM alles Gute!


Mehr:
Homepage Junioren WM 2011

Autor: Trainerrat
Eingestellt am 31.05.2011

© 2001-2017 TK OLImpressum