Orientierungslauf in Deutschland


Massenstart beim Weltcup!

Karin Schmalfeld und Ingo Horst sorgten beim letzten Lauf der ersten Weltcupserie für die Deutschen Highlights. Karin zeigt mit dem 27. Platz, dass sie trotz dieser allgemein ungeliebten Ausführung beim OL, sehr sicher in den vorderen Weltcuprängen laufen kann. Den Frust hat sich sicherlich Ingo Horst abgelaufen. Nach den nicht so glücklichen Läufen in Belgien konnte er mit dem 32. Platz endlich auch Weltcup-Punkte erlaufen und lag im Ziel nur 3 Sekunden hinter dem norwegischen Weltmeister Jörgen Rostrup!

Beim Massenstart kommt es trotz eines Schlaufensystems immer zu Gruppen, die sich gemeinsam durch den Wald ziehen. Die Kunst liegt darin, die richtige Tram zur richtigen Zeit zu erwischen. Dieses gelang Ingo anscheinend, da im Sekundentakt trotz der 12,3km und 635Hm, bekannte Namen wie eben Jörgen Rostrup, Thomas Bührer (SUI) und Tobias Andersson (SWE) um ihn platzierten. Glückwunsch an Ingo!
Ganz vorne entschied sich der Sieg in einer 6er-Gruppe. Hier setzte sich Björnar Valstad (NOR) gegen den Dreierpack an Finnen (Lakanen, Ikonen, Haldin) knapp durch.
Die weiteren deutschen Platzierungen: 62. Robert Dittmann; 65. Peter Legat; 80. Michael Thierolf; 84. Axel Fischer; 95. Eike Bruns (121 Teilnehmer)

Richtig verfolgt musste sich Karin Schmalfeld fühlen. Sie kam als erste der zweiten großen Gruppe ins Ziel. Leider war die erste Gruppe mit 26 Läuferinnen besetzt. Hinter ihr ging es fast im Sekundentakt um die nächsten 13 Plätze. Dass sich auch bei Massenstartläufen die Besten letztendlich durchsetzen, zeigten Simone Luder (SUI) und Hanne Staff (NOR). Beide konnten sich von der ersten großen Gruppe lösen und einen kleinen Vorsprung herauslaufen. Zum Ende hin setzte sich dann die sicherlich läuferisch überlegende Simone Luder von Hanne Staff ab und konnte so ihrer Favoritenrolle gerecht werden.
Nach dem vorläufigen Endresultat hat Luise Kärger, obwohl zeitgleich mit der 45 platzierten Dame aus der Schweiz, den letzten Weltcuppunkt knapp verpasst. Da muss man aber noch das offizielle Endresultat abwarten. Weitere deutsche Platzierungen: 56. Gunda Fischer; 61. Judith Pfleger; 66. Meike Jäger; 70. Elisa Dresen (96 Teilnehmerinnen)

Die erste Weltcuprunde ist mit diesem Lauf zu Ende gegangen, aber die 2. Weltcuprunde lässt nicht lange auf sich warten. Vom 29.6. bis 7.7. sind Norwegen und Schweden Gastgeber für die internationale Elite. Welches Team Deutschland zu diesen Wettkämpfen schickt, steht zurzeit noch nicht völlig fest.


Mehr:
Vorläufiges Resultat Herren
Vorläufiges Resultat Damen
demnächst Endresultate

Autor: Tobias Wolf
Eingestellt am 09.06.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum