Orientierungslauf in Deutschland


"Train your brain in Venice" - 30. Geburtstag eines Klassikers

Am 11. November 1980 gingen 108 Starter beim 1. Meeting die Orientamento di Venezia (MOV) auf drei verschiedenen Bahnen an den Start. 30 Jahre später ist aus dem Stadt-OL von Venedig längst ein Klassiker geworden. Bei der diesjährigen Postenjagd in den verwinkelten Gassen der Lagunenstadt waren erneut rund 4000 Teilnehmer aus aller Welt am Start. Darunter waren auch rund 120 deutsche Teilnehmer - ein Rekord.

"Train your Brain" - so das originelle Motto des diesjährigen MOV-T-Shirts
"Train your Brain" - so das originelle Motto des diesjährigen MOV-T-Shirts

Am Samstag gab es neben dem nun schon fest zum Programm gehörenden "Park O" mit rund 400 Teilnehmern, wo Sören Riechers (Bielefelder TG) als Fünfter der Klasse MM2 und Valtteri Kolehmainen (TSV Grünwald) als Sechster der Kategorie MJ die besten deutschen Platzierungen holten, auch einen parallel dazu ausgetragenen OL in Ca'Savio auf der Landzunge der Lagune. Zwar war diese Veranstaltung nur äußerst dürftig besetzt, aber es gab durch Brit Horst und Ingo Horst (beide TV 1898 Alsbach) bei den Damen und Herren jeweils deutsche Sieger.

Beim XXXI. Stadt-OL-Meeting am Sonntag war mit Wolfgang "Goggi" Pötsch erneut ein neuer Bahnleger im Einsatz. So wurden erstmals in der Geschichte des MOV auch Schmetterlinge verwendet, je nach Kategorie auch unterschiedlich häufig und in verschiedener Komplexität. Doch auch darüber hinaus war der weitgehende Tenor unter den Teilnehmern, dass die Bahnen durchweg anspruchsvoller und kniffliger gelegt waren als in den Vorjahren. Jedenfalls war für Venedig-Neulinge wie für Stammgäste wieder abwechslungsreicher OL-Sport garantiert, Orientierungsfehler im Gassengewirr und spannende Manöver beim Umlaufen der unzähligen Touristen inbegriffen.

Kartenausschnitt aus der Herrenelite-Bahn
Kartenausschnitt aus der Herrenelite-Bahn

Das beste deutsche Resultat errang Valtteri Kolehmainen, der in H 15-16 guter Zweiter wurde. Ebenfalls eine einstellige Platzierung konnte Cornelia Roßberg (USG Chemnitz) als Fünfte in D 45 verbuchen. In den Eliteklassen siegten in diesem Jahr Sarka Svobodna aus Tschechien und Alessio Tenani aus Italien.

Bilder: Ralph Körner


Mehr:
Homepage Stadt-OL-Meeting von Venedig

Autor: Ralph Körner  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 15.11.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum