Orientierungslauf in Deutschland


WM 2011 im Fokus: Nationalteam trainiert in Frankreich

In Vorbereitung auf die WM 2011 in Savoie Grand Revard (Frankreich) absolvierte ein Teil des Nationalteams ein Trainingslager auf verschiedenen WM-relevanten Karten. Betreut wurden Christiane Tröße (SV TU Ilmenau), Jenny Seib (TK Hannover), Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) und Sören Lösch (USV Jena) von Herrentrainer Andreas Lückmann. Das Trainingslager wurde vor allem zum Kennenlernen des Geländes und zum Erproben der O-Techniken genutzt.

Logo der OL-WM 2010 in Savoie Grand Revard
Logo der OL-WM 2010 in Savoie Grand Revard

In dem von vielen Steinen und Felsen geprägten Skigebiet hatten alle Sportler mit den technischen Anforderungen zu kämpfen. Dabei bereiteten die kleinen Höhenstrukturen besondere Schwierigkeiten. Zusätzlich war die Sicht durch viele kleinere Bäume sehr eingeschränkt, was das Anorientieren der Posten deutlich erschwerte und zu einigen größeren Suchaktionen führte.

Im dichten herbstlichen französischen Wald ist Nationalläufer Bjarne Friedrichs kaum auszumachen.
Im dichten herbstlichen französischen Wald ist Nationalläufer Bjarne Friedrichs kaum auszumachen.

Am kommenden Wochenende wird die Mannschaft am Mitteldistanz-Weltcup in der Nähe von Genf (Schweiz) teilnehmen und versuchen, sich für den abschließenden Sprint-Weltcup am Sonntag zu qualifizieren. Die Qualifikation wird allerdings äußerst schwierig, da nur die besten 40 der aktuellen Weltcup-Wertung beim PostFinance-Sprint an den Start gehen dürfen.

Der Weltcup wird im direkten Nachbargelände zur WM 2012 ausgetragen. Auch hier nutzt das Team die Chance, das Gelände und dessen Eigenheiten kennenzulernen.


Mehr:
Homepage der OL-WM 2011 in Savoie Grand Revard
Homepage des Weltcup-Finals 2010 in Genf

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 08.10.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum