Orientierungslauf in Deutschland


Deutsche Staffelmeisterschaften und Bundesranglistenlauf im Vorland des Harzes

Etwa 750 Orientierungsläuferinnen und Orientierungsläufer werden am kommenden Samstag bei den Deutschen Staffelmeisterschaften im Waldgebiet bei Derenburg um Siege und Platzierungen kämpfen. Nach den erfolgreich vom USC Magdeburg organisierten Deutschen Staffel- und Mannschafts-Meisterschaften im Jahr 2007 im Raum Haldensleben ist in diesem Jahr das interessante Vorharz-Gelände im Raum Halberstadt ausgewählt worden.

Das Gelände bricht im Süden steil ab und weist in seinem Nordteil eine starke Gliederung auf. Am Nordrand der Karte befindet sich das WKZ mit Start/Wechsel und Ziel. Die kürzeren Staffel-Bahnen haben ihre Postenstandorte in gegliedertem Gelände, was bei der Rückkehr zum WKZ mit dem Sichtposten etwa 25 Höhenmeter „bringt“.
Durch den Unterschied der Bodenarten und -strukturen ist auch der Wald sehr abwechslungsreich. Im Nord- und Südteil herrschen Kiefernbestände vor, während man im Mittelteil sehr naturnahe Waldgesellschaften mit Fichten, Kiefern, Eichen und Buchen findet. Himbeeren und großflächige Brombeerranken durchwuchern besonders die Mischwälder, und der dichte Unterbewuchs an Jungbäumen macht größere Forstflächen nahezu unpassierbar.
Die Stadt Derenburg hat im Herbst letzten Jahres sehr starken Holzeinschlag betrieben und sowohl Buchen, Eichen als auch Kiefern einschlagen lassen. Der schneereiche, lange und kalte Winter hat dann sehr großen Schaden vor allem in den Kiefernbeständen angerichtet, so dass bis zum gegenwärtigen Zeitraum die Forstarbeiten ohne Unterbrechung fortgesetzt werden. Durch die schwere Technik völlig zerfahrene Waldgebiete prägen besonders die Kiefernwälder. Die durch die Schneelast weggebrochenen Baumkronen bedecken den Waldboden teilweise noch großflächig. Insgesamt sind die optisch weit offenen Kiefernbestände durch das Bruchholz meist schwer belaufbar.

Zu den Favoriten zählen in den Elite-Klassen die Titelverteidiger aus Sachsen. Der Post SV Dresden konnte im letzten Jahr hauchdünn vor dem USV TU Dresden die Damenkonkurrenz gewinnen und gehört auch dieses Jahr wieder zu den Titelaspiranten. Die Staffelentscheidung der Herren dominierte vor einem Jahr der SSV Planeta Radebeul. Auch bei dieser Auflage gilt die Staffel aus der Elbestadt, die sich aus drei Nationalläufern zusammensetzt, als hoch gehandelter Favorit. Aber auch Läufer der Staffeln aus Dresden, Ilmenau, Jena und Alsbach könnten in diesem Jahr für Aufmerksamkeit sorgen.

Nicht nur das Meldeergebnis für die Staffelmeisterschaft, auch die Beteiligung am Bundesranglistenlauf am Sonntag, lässt sich mit etwa 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehen. Sicher hat die zentrale Lage dazu beigetragen, aber auch der Umstand, dass dieses Wochenende neben der Deutschen Meisterschaft im Siegerland die einzigen überregionalen Wettkämpfe des Herbstes bietet. Ausgetragen wird der Lauf in den Spiegels- und Klusbergen nahe Halberstadt, ein stark strukturiertes Gelände mit vielen Hügeln, Tälern und Sandsteinfelsformationen.


Mehr:
Homepage Veranstalter DM-Staffel & BRL

Autor: Gert Schmidtko, Achim Bader und Daniel Härtelt
Eingestellt am 15.09.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum