Orientierungslauf in Deutschland


Zweiter Streich für Norwegen

Mit einem Orkan im Rücken beendete Carl Waaler Kaas die WM-Entscheidung über die Mitteldistanz im Skistadion von Granåsen. Die Zuschauer peitschten den Norweger förmlich zur zweiten Goldmedaille im eigenen Land. Nicht ganz so knapp aber ähnlich spannend endete das Damenrennen wenig zuvor. Hier konnte Finnland den ersten Weltmeistertitel feiern. Deutsche Finalisten gab es über die Mitteldistanz nicht.

Carl Waaler Kaas auf dem Weg zum Ziel
Carl Waaler Kaas auf dem Weg zum Ziel

Gerade einmal 7 Sekunden trennten Carl Waaler Kaas im Ziel vom Silbermedaillengewinner aus Schweden. Anschließend resümierte er, dass dies aus seiner Sicht ein sehr gutes Rennen war und die Jubelstürme in der Skiarena ihm die nötige Energie verschafften, um diesen Krimi zu gewinnen. Auch der zweitplatzierte Peter Öberg war mit seinem Rennen im oft sehr grünen, technisch stark fordernden Gelände zufrieden. Die beiden drittplatzierten Daniel Hubmann (Schweiz) und Thierry Gueorgiou (Frankreich) fällten zum Wettkampf ein unterschiedliches Fazit. Während der Schweizer mit seinem Lauf im Großen zufrieden war, konnte der mehrfache Mitteldistanz-Weltmeister vergangener Jahre keine positiven Worte zu seinem Abschneiden, der Bahn und Karte finden.

Im Damenrennen führte Simone Niggli lange Zeit die Konkurrenz an. Ähnlich wie der drittplatzierten Norwegerin Marianne Andersen wurde der Schweizerin Posten 15 zum Verhängnis. Dort verloren beide die entscheidenden Sekunden, welche später zum Sieg fehlten.

Minna Kauppi voll konzentriert vor der letzten Schlaufe
Minna Kauppi voll konzentriert vor der letzten Schlaufe

Minna Kauppi lief hingegen ein durchgehend sehr gutes, nahezu fehlerfreies Rennen. Trotz der harten Entscheidung mit vielen Mikroroutenwahlen und grünen Posten, hatte die Finnin im Ziel noch genügend Energie, um sich weltmeisterlich über den Sieg zu freuen. Ähnlich positiv gestimmt resümierte sie auch anschließend, dass sie nun endlich das erhoffte gute Ergebnis bei diesen Weltmeisterschaften erzielt hat.



Ergebnisse:


Damen
1. Kauppi, Minna (FIN) 30:01 min
2. Niggli, Simone (SUI) 30:21 min
3. Andersen, Marianne (NOR) 30:57 min
4. Jansson, Helena (SWE) 31:24 min
5. Billstam, Annika (SWE) 32:05 min
6. Fincke, Anni-Maija (FIN) 32:21 min

Peter Öberg auf den letzten Metern
Peter Öberg auf den letzten Metern

Herren
1. Carl Waaler Kaas (NOR) 30:33 min
2. Öberg, Peter (SWE) 30:40 min
3. Gueorgiou, Thierry (FRA) 31:12 min
Hubmann, Daniel (SUI) 31:12 min
5. Kratov, Oleksandr (UKR) 31:23 min
6. Novikov, Valentin (RUS) 31:31 min
Mueller, Matthias (SUI) 31:31 min


Mit dem Finale über die Mitteldistanz enden die Einzelentscheidungen bei der WM in Norwegen. Die letzte Entscheidung in Trondheim ist die Staffel am Sonntag. Die Damen starten ab 11:30 Uhr auf ihre Bahnen. Das deutsche Team kämpft ab 13:15 Uhr im Herrenrennen um eine gute Platzierung.


Mehr:
Homepage der WM in Trondheim 2010

Autor: Daniel Härtelt
Eingestellt am 14.08.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum