Orientierungslauf in Deutschland


Die Sprint-Qualifikation im Visier

Am Sonntag, pünktlich um 9 Uhr, gehen die ersten Läufer auf die WM-Bahnen im Nordwesten von Trondheim. Unter ihnen befinden sich auch drei Deutsche. Das Gelände verspricht eine anspruchsvolle Qualifikation für das Sprint-Finale. Die Stadt Trondheim hat sich für die Titelkämpfe gerüstet.

Beflaggung in Trondheim
Beflaggung in Trondheim

Christoph Brandt, Torben Wendler und Christian Teich greifen für Deutschland nach 10 Uhr ins Geschehen ein. Das Relief wird als bewegt, zumeist nicht zu steil beschrieben. Vom Gelände her erwartet die Deutschen ein Mix aus Park-, Wald- und Stadtgebiet. Die Streckenlänge beträgt knapp 3 Kilometer. Siegerzeiten von 13 Minuten sind kalkuliert. Im Internet werden unterschiedliche, teils kostenpflichtige, Möglichkeiten angeboten, die Wettkämpfe zu verfolgen. Sofern die morgigen Bedingungen ähnlich wie heute sein werden, können die Läufer bei optimalen Bedingungen um eine Teilnahme im A-Finale kämpfen. Das Finale wird am Nachmittag im Zentrum von Trondheim ausgetragen.

Starter für Deutschland:


Brandt, Christoph	10:03 Uhr
Wendler, Torben 10:15 Uhr
Teich, Christian 10:22 Uhr


Mehr:
Homepage der WM in Trondheim 2010
Live-Seite WM in Trondheim

Autor: Daniel Härtelt
Eingestellt am 07.08.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum