Orientierungslauf in Deutschland


Junioren-WM: Drei Deutsche im A-Finale

In den heutigen Mitteldistanzläufen glänzten von den Deutschen vor allem Bjarne Friedrichs und Christoph Prunsche, die sich sicher für das morgige A-Finale qualifizieren konnten. Alle anderen scheiterten am Cut bei Platz 20. Dennoch werden wir morgen auch noch einen dritten Deutschen im Finale sehen.

Christoph Prunsche auf dem Weg ins A-Finale (Foto: Matthias Kretzschmar)
Christoph Prunsche auf dem Weg ins A-Finale (Foto: Matthias Kretzschmar)

Die Veranstalter hatten nämlich Matthias Kretzschmar mit der falschen Postenbeschreibung in den Wald geschickt. Da den Läufer an diesem Fehler keine Schuld traf, darf er morgen als 61. Starter im A-Finale antreten. Er wird als erster in den Wald gehen.

Die anderen deutschen Läuferinnen und Läufer hatten allesamt gar keine schlechten Läufe, waren aber schlicht zu langsam. Am ehesten hätten Josephine Greiner und Franz Cruse noch den Sprung unter die Top 20 ihres Vorlaufs schaffen können.

Am morgigen Tag werden unsere Mädchen nicht im B-Finale starten, um sich auf die Staffel vorbereiten zu können. Bei den Jungs wird nur Franz, Schlussläufer der deutschen Staffel, aussetzen.


Mehr:
Resultate

Autor: Tim Schröder
Eingestellt am 08.07.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum