Orientierungslauf in Deutschland


Jugend-EM: Staffel

Anders als vorhergesagt gab es zum Staffelwettkampf der Jugend-EM eine deutliche Wetterbesserung: endlich schien die Sonne! Auch die deutschen Läufer präsentierten sich in besserer Verfassung als am Vortag. Mit einem offenen und von vielen parallelen Felsbändern geprägten Gelände stellte der Veranstalter die Teilnehmer vor gänzlich andere Aufgaben als noch beim Einzellauf.

Susen Lösch auf den letzten Metern der Startstrecke
Susen Lösch auf den letzten Metern der Startstrecke

Die deutschen Läufer kamen mit dem Gelände überwiegend gut zurecht. Eine sehr starke Startstrecke lief Susen Lösch und übergab an vierter Stelle liegend auf Resi Rathmann. Sie konnte die Platzierung bis zur Sichtstrecke halten, verlor dann jedoch auf der Schlussrunde wertvolle Minuten. Resi übergab somit an sechster Position auf Schlussläuferin Anna Biller. Auch Anna lief ein starkes Rennen, musste sich jedoch noch der norwegischen Schlussläuferin geschlagen geben, die Streckenbestzeit lief. Es blieb am Ende also ein siebter Platz für die deutsche Staffel in der Kategorie Damen 18.

Großes Erstaunen herrschte auf der Zielwiese, als bei den Herren 18 der Startläufer aus Israel als Erster am Sichtposten erschien. Er hatte – nahezu an letzter Position liegend – die Gunst der Stunde genutzt, als die ersten 20 Staffeln allesamt bei Posten 8 einen Parallelfehler begingen und mehrere Minuten Runden drehten. Bojan Blumenstein kam mit dieser Hauptgruppe aus dem Gelände und übergab an Florian Flechsig. Dieser lief bei seinem ersten internationalen Staffeleinsatz ein hervorragendes Rennen und konnte mehrere Plätze gutmachen. An achter Stelle übergab er auf Valtteri Kolehmainen. Valtteri, als 15-jähriger zu den Jüngsten im Starterfeld der Kategorie gehörend, konnte mit einem ebenfalls sehr guten Lauf diese Platzierung ins Ziel tragen.

Valtteri Kolehmainen kämpft um Platz acht
Valtteri Kolehmainen kämpft um Platz acht

Die deutschen Trainer zeigten sich erfreut über die gute Mannschaftsleistung, die auch Selbstvertrauen gibt für die letzte Entscheidung dieser Jugend-EM: den Sprint. Erwartet wird ein größtenteils in urbanem Gelände verlaufender Sprint mit großer Startüberhöhung. Das Rennen beginnt um 10 Uhr und kann teilweise über GPS-Tracking verfolgt werden. Auch Anna Biller ist ausgewählt worden, mit einem Tracking-Gerät zu laufen.

Die Startzeiten der deutschen Läufer:

Damen 16: 2,2km, 20hm, 15 Posten
10:49 Theresa Flechsig

Damen 18: 2,6km, 15hm, 13 Posten
10:30 Anna Biller
10:33 Resi Rathmann
11:12 Susen Lösch

Herren 16: 2,7km, 20hm, 16 Posten
11:09 Valtteri Kolehmainen

Herren 18: 2,9km, 25hm, 16 Posten
10:23 Florian Flechsig
10:46 Yannic Lippross
11:20 Bojan Blumenstein


Mehr:
Homepage Veranstalter (mit Ergebnissen und GPS-Tracking)

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 04.07.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum