Orientierungslauf in Deutschland


Blickpunkt Junioren-WM

Die Jugend-EM ist noch in vollem Gange. Schon gilt es dem nächsten internationalen Highlight Beachtung zu schenken. Ab Montag werden die Titel bei der Junioren-WM im nordjytländischen Aalborg vergeben. Bereits am vergangenen Donnerstag startete das deutsche Team, bestehend aus 7 Aktiven und Nachwuchs-Nationaltrainer Tim Schröder, gen Dänemark.

Logo Junioren-WM
Logo Junioren-WM

Die Disziplinen Sprint, Langdistanz, Mitteldistanz (Qualifikation und Finale) und Staffel werden innerhalb von 6 Tagen ausgetragen. Am Mittwoch ist Ruhetag. Ähnlich wie bei der Jugend-EM, so wird auch hier viel Abwechslung geboten werden, sind die Gelände doch durchaus verschieden.

Der Sprint am Montag wird auf dem Universitäts-Campus in Aalborg stattfinden und von Routenwahlentscheidungen in höchstem Tempo leben. Die folgenden Einzelrennen werden dann in typischen dänischen Westküsten-Geländen stattfinden: Detaillierte Sanddünenformationen sowie ein ständiger Wechsel zwischen offenen Gebieten, Hochwald sowie der berüchtigten „Krüppelkiefer“, mithin sehr langsamem Dickicht, werden den Läufern physisch wie o-technisch alles abverlangen. Die abschließende Staffel-Entscheidung wird dann ein recht enges Rennen werden, da das steile und in dieser Form einzigartige Heidegelände dank guter Sicht wenige Ausreißmöglichkeiten bietet. Dagegen wird die aufgrund der Gabelung jeweils individuelle Routenwahl eine entscheidende Rolle spielen.

Unter den über 600 Gemeldeten für den Zuschauerlauf finden sich immerhin 11 Deutsche. Es bleibt zu hoffen, dass das Interesse „zu Hause“ größer ist. Der Veranstalter hat allerdings noch nicht veröffentlicht, welche Möglichkeiten er zur Verfolgung der Wettkämpfe anbieten wird. Zumindest Live-Ergebnisse dürften aber zum guten Ton gehören.

Das Team nutzte die letzten Tage, um sich vor den Wettkämpfen den letzten technischen Feinschliff zu holen. Im Vorfeld gab es entgegen der Veröffentlichung auf orientierungslauf.de eine Veränderung im deutschen Team. Maria Lange muss aus Verletzungsgründen verzichten und wird später durch die aus Spanien nachreisende Anna Biller ersetzt.

Das Programm:


Mo, 5.7. 10:00-14:00 Sprint
Di, 6.7. 9:00-17:00 Langdistanz
Do, 8.7. 10:00-13:00 Mitteldistanz Qualifikation
Fr, 9.7. 9:00-14:00 Mitteldistanz Finale
Sa, 10.7. 10:00-14:00 Staffel


Mehr:
Deutsches Team Junioren-WM
Homepage Veranstalter

Autor: Bjarne Friedrichs & Daniel Härtelt
Eingestellt am 04.07.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum