Orientierungslauf in Deutschland


Nordic Orienteering Tour und Jukola

Am Donnerstag wird der Weltcup 2010 mit der Nordic Orienteering Tour (NORT) fortgesetzt. Auch deutsche Eliteläufer werden an diesem öffentlichkeitswirksamen Spektakel mit großer internationaler Beteiligung teilnehmen. Eine der größten Staffelveranstaltungen der Welt folgt am kommenden Samstag.

Zwei deutsche Starter zur Premiere der NORT


Die NORT kann man sich ungefähr wie eine kleine Tour de Ski für die Elite der Orientierungsläufer vorstellen. Diese wird öffentlichkeitswirksam in drei Etappen durchgeführt und zieht von Tuusula in Finnland über Stockholm/Schweden nach Raufoss/Norwegen, wo dann das Finale stattfinden wird. Charakterisiert wird dieser neue Weltcup Event auch durch den Kampf um Bonussekunden oder den direkten Vergleich der Läufer beim ungegabelten Knock-out-Sprint in Stockholm. Ein Preisgeld von insgesamt 27500€ wird ausgeschüttet. Auf der Seite der Veranstalter gibt es laufend aktuelle Informationen. Es soll auch eine Live Berichterstattung geben.

Das Spektakel wird morgen in Finnland gestartet. Zum Auftakt wartet eine Mitteldistanz mit Kartenwechsel. Zuerst wird eine verkürzte Mitteldistanz Bahn auf 1:10 000 gelaufen, bis dann auf eine Sprintkarte mit dem Maßstab 1:5000 gewechselt und die Bahn zu Ende gelaufen wird. Dieser neue Modus soll die Läufer noch mehr fordern.

Aus deutscher Sicht wird nur ein kleines Team an den Start gehen. Patrick Hofmeister (MTK Bad Harzburg) und Sören Lösch (USV Jena) werden die schwarz-rot-goldenen Farben vertreten. Patrick hat in dieser Saison schon gezeigt, dass er sich in Skandinavien weiterentwickeln konnte. Leider plagt ihn seit der EM eine Entzündung am Schienbein. Sören lebt seit einem halben Jahr in Finnland. Das Gelände dürfte ihm mittlerweile gut liegen. Gespannt werden vielleicht auch ein paar deutsche Läufer/Fans die Rennen der beiden vor Ort verfolgen, da am Wochenende die weltgrößte Staffelveranstaltung im Orientierungslauf, die Jukola, stattfinden wird.

Programm Nordic Orienteering Tour


Donnerstag 17.06.
Stage 1, World Cup race Finnland, Mitteldistanz / Sprint: 16.00 – 20.00 Uhr
Dienstag 22.06.
Stage 2, World Cup race Schweden, Sprint Qualifikationen und Finale: 10 Uhr
Samstag 26.06.
Stage 3, Mitteldistanz Norwegen, Jagdstart: 14 Uhr

Zahlreiche deutsche Teilnehmer bei der Jukola


Bei der diesjährigen Jukola sind 1106 Damen- und 1555 Herrenteams angemeldet. Unter den ca. 15 500 Läufern stehen auch ein deutsches Damen- und vier Herrenteams. Weiterhin wird man noch einige bekannte Namen deutscher Läufer in verschiedenen skandinavischen Staffeln sehen. So zum Beispiel Sören Lösch für Kangasala SK, Torben Wendler und Matthias Kretzschmar für Halden SK, Moritz Schumann für Suunta Jyväskylä und Elisa Dresen für Paimion Rasti. Die Jukola wird man sicherlich wieder sehr gut im Internet verfolgen können. Der Start erfolgt am Samstag 23 Uhr. Falls am Samstag keine Information auf der Internetseite der Jukola verfügbar sind, empfehle ich http://www.worldofo.com . Hier wird Jan Kocbach wieder einen Service zur Verfügung stellen.

Deutsche Teams bei der Jukola


Damen:
Sportvogl

Herren:
DJK Adler 07 Bottrop
Skizunft Wiesbaden
Sportvogl
Team Baden-Wuerttemberg

Bildquelle: Homepage Nordic Orienteering Tour


Mehr:
Informationen Nordic Orienteering Tour
Informationen Jukola
Live Übertragung Jukola

Autor: Torben Wendler, Christian Gieseler
Eingestellt am 16.06.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum