Orientierungslauf in Deutschland


8. Europameisterschaft in Bulgarien

Vom 30. Mai bis zum 5. Juni kämpfen 241 Athleten aus 30 Ländern um europäische Meisterehren. Das deutsche Team reist wenige Tage nach dem internationalen Ostsee-OL mit 5 Aktiven in das südostbulgarische Primorsko, am schwarzen Meer gelegen. Das Gelände rund um die kleine felsige Halbinsel zwischen den Buchten Stomopolo und Djavolski Saliv hat einige Gemeinsamkeiten mit den Wettkämpfen an der Ostsee.

Logo der Europameisterschaft OL 2010
Logo der Europameisterschaft OL 2010

Der Trainerrat nominierte nach den Sichtungsläufen in der ersten Saisonhälfte folgende Aktive:

Christoph Brandt (SSV Planeta Radebeul)
Patrick Hofmeister (MTK Bad Harzburg)
Robert Krüger (SSV Planeta Radebeul)
Alexander Lubina (DJK Adler Bottrop)
Torben Wendler (SV Wissenschaft Quedlinburg)

Christoph Brandt ist der Neuling im Team und bestreitet seine erste internationale Meisterschaft. Seine gute aktuelle Verfassung belegte er nicht zuletzt mit dem zweiten Rang beim Bundes- und Weltranglistenlauf an der Ostsee.

Lage des Wettkampfzentrums Primorsko in Bulgarien
Lage des Wettkampfzentrums Primorsko in Bulgarien

Die weiteren Starter des deutschen Teams können im Bereich der Erwachsenen schon auf einiges an Erfahrung zurückblicken. Patrick Hofmeister, Robert Krüger und Alexander Lubina konnten dieses Jahr schon Ausrufezeichen setzen. Torben Wendler hatte in dieser Saison immer wieder mit verletzungsbedingten Rückschlägen zu kämpfen. Angesichts von einigen Verletzungen und Erkrankungen im Trainingsaufbau des Teams bleibt laut Trainerratsvorsitzenden Christian Gieseler abzuwarten, wie gut die Form beim ersten Saisonhöhepunkt ist.

In den Qualifikationsläufen über die Sprint-, Mittel- und Langdistanz sind Platzierungen unter den besten 17 Läufern die Zielvorgabe. Diese Platzierung würde zur Teilnahme am A-Finale berechtigen. Prognosen für das Finale sind im starken und mit maximal 7 Läufern pro Nation besetzten Starterfeld allerdings schwer zu treffen. In der Staffelentscheidung wird das deutsche Team mit neuer Zusammensetzung an den Start gehen. Die deutsche Staffel tritt dabei gegen maximal zwei Staffeln pro Nation an. Hier ist die eigene Zielsetzung, sich Selbstbewusstsein für die WM in Trondheim zu erarbeiten.

Bildquelle: Homepage EOC 2010 Bulgarien
 

Programm EOC 2010


(Achtung: Zeitverschiebung +1h!)

Sonntag, 30.05.
09.00 – 11.00 Uhr Qualifikation Sprint
15.30 – 18.40 Uhr Finale Sprint

Montag, 31.05.
10.30 – 14.00 Uhr Qualifikation Langdistanz

Dienstag, 01.06.
10.30 – 13.30 Uhr Qualifikation Mitteldistanz

Mittwoch, 02.06.
09.00 – 14.00 Uhr Staffel

Freitag, 04.06.
09.30 – 15.00 Uhr Finale Mitteldistanz

Sonnabend, 05.06.
09.00 – 16.30 Uhr Finale Langdistanz


Mehr:
Homepage Veranstalter

Autor: Daniel Härtelt
Eingestellt am 26.05.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum