Orientierungslauf in Deutschland


Bundeskader im Ostertrainingslager

Vom 26. März bis zum 4. April fand in Dänemark das Ostertrainingslager des Bundeskaders in Vorbereitung auf die JWOC statt. Da am ersten Wochenende auch der Spring Cup stattfand, wurde er zusätzlich ins Trainingsprogramm eingebunden und diente mit Nachtstaffel, Langdistanz und Staffelwettbewerb als Auftakt einer orientierungstechnisch und läuferisch anspruchsvollen Woche.

Dünengelände an der Jammerbucht
Dünengelände an der Jammerbucht

Ein breites Portfolio an Trainingseinheiten diente insbesondere der gezielten Vorbereitung auf die Junioren Weltmeisterschaft 2010 in Aalborg. Hierzu stellte sich jeder der 25 A- bis D/C-Kader den täglich meist zwei Einheiten, wie Höhenlinien-, Kompass-, Vielposten-, Golf-OL und den als Trainingswettkämpfe gelaufenen Distanzen in Sprint, Mittel und Lang.

Zwei Geländearten die kontrastreicher nicht sein könnten prägten die Trainingswoche: Äußerst feinkupierte Hügelformationen machten sowohl die Sanddünen als auch offene Heideflächen aus. In abrupten Grenzen, ohne Übergang, folgten Geländewechsel in auf der Karte dunkelgrün gezeichnete Gebiete. Ein Vorankommen in diesen „Krüppelkiefer“-Dickichten ist nur unter großem Krafteinsatz und Kampfgeist möglich, außerdem machen dem Läufer auch hier die sehr diffizilen Höhenstrukturen zu schaffen.

Ausschnitt aus der Mitteldistanz-Bahn
Ausschnitt aus der Mitteldistanz-Bahn

Gerade diejenigen die erstmals in diesem speziellen Gelände trainierten, lernten durch Erfolg und auch Misserfolg, sowie dank der guten Beratung und Betreuung durch Tim Schröder, Insa Müller und Josef Neumann mit dem Gelände umzugehen. Schlussendlich war das Trainingslager ein voller Erfolg für die weitere OL-Zukunft. Zudem danken wir dem Förderverein für seine tatkräftige Unterstützung.


Mehr:
Spring-Cup
Junioren-WM 2010

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 10.04.2010

© 2001-2017 TK OLImpressum